Woher stammen Schuhgrößen

… und was bedeuten die Zahlen auf unseren Schuhsolen?

Vielleicht haben auch Sie sich schon einmal die Frage gestellt woher die unterschiedlichen Schuhgrößen ursprünglich herkommen? Wie kommt es zu einer Schuhgröße 36, 37 oder einer Schuhgröße 42? Wie kommt man zu den in Deutschland üblichen Schuhgrößen und sind die Größen genormt?

Ganz früher, als Schuhe noch nicht industriell als Massenware produziert wurden, waren es die Schuster, die per Hand Schuhe hergestellt haben. Die Schuster hatten als Maß jeweils ihre sogenannten Leisten mit denen Schuhgrößen eingeteilt wurden. Allerdings konnten sich solche Leisten je nach Schuster deutlich unterscheiden. Das System dieser Größen war somit noch nicht genormt und Schuhe konnten in ihren Größen sehr unterschiedlich ausfallen.

Da man diese Schwankungen in den unterschiedlichen Größen aber spätestens mit der Industrialisierung loswerden wollte, hat man das System der Schuhgrößen genormt festlegen wollen. Schließlich waren nun einheitliche Schuhgrößen gefragt. Als Orientierungspunkt für die jeweilige Maßeinheit galt nun der Pariser-Stich. Dieser wurde um 1800 festgelegt und war fortan die Größenangabe für die Schuhindustrie. Der Pariser-Stich gibt die Leistenläne bzw. Innenlänge des Schuhs an.

Ein Pariser-Stich orientiert sich an der Nahtstichlänge und ist 0,666 Zentimeter lang. Schuhgröße 37 entspricht somit 37 Pariser-Stichen mit je 0,666 Zentimetern Länge. Dabei ist zu beachten, dass die Leistenlänge meist 15-20 Millimeter länger als die Fußlänge ist.

Doch warum unterscheiden sich Schuhgrößen auch heute noch?
Schuhgrößen können sich auch heutzutage noch sehr untereinander je nach Hersteller oder Modell unterscheiden. Gründe für diese Unterschiede gibt es viele. In diesen Fällen werden beispielsweise unterschiedliche Bezugsgrößen oder verschiedenen Zugaben in die Schuhgröße miteinbezogen. Hieraus ergeben sich dann Abweichungen.

Desweiteren sitzen Schuhe je nach Modell und Design oft sehr unterschiedlich, ebenso kann die Fußform und -breite Schuhe unterschiedlich ausfallen lassen.

Die richtige Schuhgröße zu finden, ist daher auch heute gar nicht so einfach und man sollte beim Schuhkauf stets auf den richtigen Sitz während dem Anprobieren achten.

Auch andere Länder haben widerum unterschiedliche Größenangaben. Diese verschiedenen Schuhgrößen lassen sich allerdings ganz einfach mit Hilfe unser Schuhgrößentabelle umrechnen. Eine internationale Norm für Schuhgrößen gibt es bis heute nicht, sodass sich Schuhgrößen je nach Land und Hersteller noch immer unterscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.